Klavierfestival Ruhr: Der Mondmann

“Mondmann” als Schulkonzert

Jedes Jahr bietet das Klavier-Festival Ruhr ein besonderes Konzertformat für die Kinder der Augustaschule und des Regenbogenkindergartens an. In einem 45-minütigen  Konzert begegneten sich die Kindergarten- und Schulkinder und inszenieren gemeinsam ein bekanntes Kinderbuch als klingende und getanzte Ge­schichte.

Ausgangspunkt der diesjährigen Veranstaltung in der Kreuzkirche war Tomi Ungerers Erzählung „Der Mondmann“. Die künstlerische Umsetzung des Stücks wurde unter der künstlerischen Leitung zweier Künstler mit den Kindern über mehrere Monate hinweg eingeübt. Die Kinder entwickelten eigene kleine Choreografien und kleine Instrumentalstücke, gespielt mit verschiedenen Instrumenten.

Im Zentrum des Projekts mit dem Klavier-Festival Ruhr stehen die Begegnung der Kinder mit Werken der klassischen Musik und die Förderung der kindlichen Selbstwahrnehmung. Voraussichtlich wird das Projekt für die Kinder der neuen 1. Schuljahre und für die Kindergartenkinder wiederholt.